Gründer-Campus Saar: Die Institutionen dahinter

Die Universität des Saarlandes ist in den vergangenen Jahrzehnten zur etablierten Gründer-Uni gewachsen, die Dir mit verschiedenen Institutionen ein breites Angebot rund um das Thema Existenzgründung bietet. Bereits 1995 wurde hierzu der Grundstein gelegt.

Ausgangspunkt Starterzentrum

Als im Dezember 1995 das Starterzentrum auf dem Campus der Universität des Saarlandes eingerichtet wird, ist dies ein absolutes Novum in Deutschland. Eine zentrale Anlaufstelle für alle, die ihr eigenes Unternehmen aufbauen, sich mit anderen Gründer*innen austauschen und dabei nicht auf ein breites Beratungangebot verzichten wollen, entsteht.

Mit der KWT zur EXIST-Gründerhochschule

Mit der Etablierung des Starterzentrums in der saarländischen Gründerszene wird das Angebot für Gründungsinteressierte auf dem Campus der Universität des Saarlandes kontinuierlich ausgebaut.

Im Mittelpunkt steht dabei bis heute die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT). In das De­zernat Forschungsmanagement und Transfer eingegliedert, bündelt sie alle Teil­bereiche des Transfers, die der Sensibilisierung, Beratung und Vermittlung dienen.

Neben der Gründungsunterstützung umfassen diese sowohl die Kontaktvermittlung und Initiierung von Kooperationen zwischen Unternehmen und Wissenschaft­ler*innen als auch das Career Center, welches Studierenden Unterstützung bei der Jobsuche und Karriereplanung bietet.

Und die Arbeit zahlt sich aus. Im Jahr 2013 wird die Universität des Saarlandes zur EXIST-Gründerhochschule ausgezeichnet.

Mit KWT Kontakt aufnehmen

Die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) ist Dein Ansprechpartner für die Angebote des Gründer-Campus Saar. Hast Du Fragen an uns, dann meld Dich gerne.

WuT GmbH und IT Inkubator

Alle kommerziellen Aktivitäten der KWT sind in eine eigene Gesellschaft – die Wissens- und Technologietransfer GmbH (WuT) – ausgelagert. Diese über­nimmt u. a. die Vermietung von Räumen an hochschulnahe Gründer*innen im Starter­zen­trum, die Verwertung des geistigen Eigentums der saarländischen Hochschulen – von biologischem Material über Software bis hin zu Patenten – über den Geschäftsbereich Patentverwertungsagentur, die Beteiligung an Start-ups sowie die Durchführung der Karriere­messe NEXT.

Ergänzt wird die Struktur durch die IT Inkubator GmbH , ein Joint Venture der WuT GmbH und der Max-Planck-Innovation GmbH, das sich als Company Builder der Weiterentwicklung und Ausgründung innovativer IT-Projekte mit hohem Marktpotenzial verschrieben hat.

Als Teil des Gründer-Campus Saar helfen Dir all diese Institutionen bei der Gründung deines eigenen Unternehmens.